Jetzt 30% Rabatt auf Außenbeleuchtung Kundenservice

Über uns

Wir sind ein Online-Shop mit einem umfangreichen
Sortiment an Leuchten, Wohnaccessoires und Möbeln.

Unsere Geschichte unterstreicht unser Engagement, Ihr Zuhause zum Strahlen zu bringen, einen exzellenten Kundenservice zu bieten und unseren Wurzeln treu zu bleiben, während wir uns der Zukunft stellen.

1979

Elektrizität Paul De Meutter

Als Paul De Meutter jung war, verdiente er sein Geld hauptsächlich als professioneller DJ. Er legte Platten auf und arbeitete nebenbei als Elektriker. So lernte er alles über das Handwerk. Noch heute profitieren unsere Kunden von seinem Wissen und seiner Erfahrung.
 
In den 70er und 80er Jahren beschloss Paul, sich ganz auf die Elektrizität zu konzentrieren. Trotz der Baukrise gründete er Elektrizität Paul De Meutter. Anfangs arbeitete er von seiner Garage in Hallaar aus und hatte eine Elektrowerkstatt, die täglich geöffnet war. Mit seiner Frau Maria im Geschäft und einem Keller und Dachboden voller Elektrogeräte lief alles reibungslos. Aber der Bedarf an mehr Platz wuchs.
1989

Von der Krise zum Erfolg

Die Kritiker hatten Unrecht! Mit einem beeindruckenden jährlichen Wachstum von 40-60% und dem Titel "Bester Jungunternehmer 1989" hat der Jungunternehmer die Krise überwunden. Im selben Jahr gründet er seine eigene Gesellschaft, ein erfolgreiches für das Unternehmen.
 
Mit täglich zwischen 50 und 150 Kunden und einem Lagerbestand von bis zu 3.000 Produkten wurde das umgebaute Bauernhaus in Hallaar zu eng. So zog Paul in einen neuen Gebäudekomplex im Gewerbegebiet von Heist-op-den-Berg um, wo ihm mehr als 155 m² Verkaufs- und Bürofläche sowie ein 700 m² großes Lager zur Verfügung standen.
 
Der neue Standort bot dem Unternehmen mehr Raum für effizientes Arbeiten. Zu diesem Zeitpunkt beschäftigte das Unternehmen sieben Mitarbeiter, darunter Pauls Frau und Schwager. Bis dahin hatte man sich hauptsächlich auf die Region konzentriert. Es gab viel Arbeit in unserer eigenen Region", sagt De Meutter.
1997

De Meutter expandiert

Im Laufe der Jahre verzeichnete De Meutter ein starkes Wachstum in den Bereichen Sicherheit, Telefonie, elektrische Heizungen, Klimaanlagen und Hausautomatisierung. Im Jahr 1997 beschäftigte das Unternehmen 22 Mitarbeiter und bot 8.000 verschiedene Artikel an. Auch das Lager wurde vergrößert, und zwar auf 1.500 Quadratmeter.

Der 18-jährige Jef arbeitete als Verkäufer im Geschäft, zusammen mit Pauls Frau Maria, ihrem Bruder Kurt und Pauls Schwager Paul C. Paul De Meutter wollte immer auf intelligente Weise wachsen, ohne dabei auf Effizienz und Finanzen zu verzichten. 1997 sagte Paul gegenüber der Fachzeitschrift Elektro-Visie", dass das Unternehmen angesichts des kurzfristig schrumpfenden Marktes groß genug sei. Doch Sohn Jef De Meutter sollte dies einige Jahre später ändern.

2004

dmlights webshop

Das Unternehmen wollte wachsen, aber der heimische Markt begann gesättigt zu werden. Sohn Jef De Meutter beschloss, online zu gehen und seine Produkte der ganzen Welt anzubieten. Auf diese Weise wurde das Unternehmen zu einem der Pioniere des elektronischen Handels in Belgien.

Obwohl zu dieser Zeit nur 3 % der belgischen Kleinunternehmen online arbeiteten, war Jef zuversichtlich, diesen Schritt zu tun. Doch trotz der jahrelangen Erfahrung und des Wissens, das Sohn Jef im Geschäft seines Vaters erworben hatte, zögerte Paul zunächst. Jef war entschlossen, ihm das Gegenteil zu beweisen, was ihm auch gelang.

2011

Wachstum und Innovation

Es wurde schnell klar, dass die Einrichtung eines Webshops ein kluger Schachzug war, der 50 % des Gesamtumsatzes ausmacht. Im Jahr 2011 wurde die Website von dmlights komplett überarbeitet, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern. Das neue Design erleichtert die Suche nach Artikeln, die Ansicht der Produkte und den Bestellvorgang.

Auch das dmlights-Logo erhielt ein neues Gesicht und Ende 2011 wurde ein zweites Lager hinzugefügt. Dadurch wurde die Lagerkapazität mehr als verdoppelt, um den wachsenden Webshop und die erweiterte Produktpalette zu unterstützen. Hierdurch konnten mehr Bestellungen schneller und effizienter bearbeitet werden.

2012

Der erste dmlights-Blog

dmlights wollte mehr tun, als nur Beleuchtung zu verkaufen. Der Austausch von Informationen über das Design und die Spezifikationen von Beleuchtungen wurde ebenso wichtig wie die Bereitstellung von Tipps für stimmungsvolle Innenräume.

Im Jahr 2012 wurde der dmlights-Blog ins Leben gerufen, um Menschen zu inspirieren und sie in Sachen Designbeleuchtung auf dem Laufenden zu halten. In diesem Blog werden regelmäßig interessante Artikel über die Geschichte und Fakten bekannter Designmarken veröffentlicht.

Der Blog wurde von sechs Autoren, darunter Jef De Meutter selbst, betreut und zählte mehr als 100 Artikel, die sowohl auf Niederländisch als auch auf Englisch gelesen werden können.

2013

Weiter auf Wachstumskurs

dmlights hat sich als einer der größten Onlineshops für Beleuchtung weltweit etabliert. Mit mehr als 40.000 verschiedenen Produkten von 88 Qualitätsmarken hat sich das Unternehmen zu einem der führenden Akteure entwickelt. Diese Entwicklung erfolgte Schritt für Schritt, mit dem breiten Wissen und der Erfahrung von Vater Paul De Meutter als Basis und der Cleverness von Sohn Jef als Wachstumsfaktor.

Der Kunde war König, denn er ist es, der einen (Web-)Shop ausmacht oder zerstört. Ein guter Service war daher entscheidend. Nicht weniger als acht kompetente Mitarbeiter standen täglich bereit, um den Kunden zu helfen.

Schließlich bekamen 2013 auch die Produktseiten einen neuen Look: Sie wurden noch übersichtlicher, mit größeren Bildern und der Möglichkeit, Bewertungen hinzuzufügen.

2015

Neue Website, neue Funktionen

In der Welt des Online-Shoppings ist der Wandel die einzige Konstante. Deshalb beschloss Jef, nach nur vier Jahren eine brandneue Version der Website zu starten. Ein Upgrade mit einem modernen Design und mit mehr logischen Kategorien, damit die Nutzer die Website in vollen Zügen genießen können.

Zuerst kam der 3D-Homeplanner, eine praktische App, mit der Sie Ihre eigene Inneneinrichtung oder Ihr Traumhaus entwerfen können. Auf diese Weise konnten Sie sehen, ob Ihre Lieblingslampe zum Rest Ihrer Einrichtung passt. Dann kam die Fotogalerie. Dort konnte man sich Einrichtungsbilder aus der ganzen Welt ansehen und sich endlos inspirieren lassen, bevor man selbst loslegte. Und als Sahnehäubchen konnten Sie Vic Electric, unseren freundlichen Elektriker, kennen lernen. Er wurde das Maskottchen der neuen dmlights-Website.

2016

Ein neues Kapitel voller Wachstum und Innovation!

Als dmlights wuchs, wurden die Büros und das Lager zu klein. Ein Umzug stand an, und glücklicherweise wurde eine Lösung in der Nähe des eigentlichen Geschäfts gefunden, nur 100 Meter entfernt. Ein schönes neues Büro und ein viel größeres Lager.

Gleichzeitig wurde hart an der Erweiterung des Produktsortiments gearbeitet und 2016 waren fast 50.000 Produkte verfügbar. Die Verbesserung der dmlights-Website war ebenfalls eine Priorität. So wurden beispielsweise die Filter- und Suchmöglichkeiten stark erweitert und verbessert.

2020

Ein größeres Lager und eine neue Verpackungslinie

Als die ganze Welt ein Jahr lang stillstand, war man bei dmlights alles andere als untätig. Jef eröffnete ein größeres Paketfach, in dem die Kunden ihre Online-Bestellungen abholen konnten. Superpraktisch, denn so mussten die Kunden nicht lange warten.

Das Geschäft wurde in einen Ort für Fachleute umgewandelt. Und weil der Webshop so schnell wuchs, wurde mehr Lagerfläche benötigt. Das Unternehmen baute nicht mehr als 8.000 m² zusätzliche Lagerfläche an.

Im Lager wurde sogar eine neue Verpackungsanlage installiert, um all die großen Bestellungen zu bewältigen. Auch die Nachhaltigkeit stand auf der Dringlichkeitsliste: dmlights verwendet fast kein Plastik und setzt auf recycelte Materialien.

2021

Das Ende einer Ära

Die endgültige Entscheidung, das Fachgeschäft zu schließen, wurde im März 2021 getroffen, da Jef fest davon überzeugt ist, dass der E-Commerce der Weg in die Zukunft ist. Aber seien Sie versichert, dass der Paketdepot bestehen bleibt, so dass Sie Ihre Produkte weiterhin rund um die Uhr abholen können.

2023

Neue Identität, neues Angebot

Am 1. Juli 2023 wurde dmlights in Peeq umbenannt. Auch die Produktpalette wurde angepasst. Nach 44 Jahren wurde nämlich beschlossen, keine elektrischen Installationsgeräte mehr zu verkaufen. Stattdessen wurde das Sortiment um lustige Wohnaccessoires und schöne Möbel erweitert. Mit diesen Änderungen schlug Peeq einen eher dekorativen Weg ein.

Auch die Büroräume erhielten ein Upgrade. Alle Räume erhielten einen Peeq-Look, und an der Stelle des alten Geschäfts wurde ein neuer Empfangsbereich eingerichtet.